Suche
  • Günter Holasek

Montagsbotschaft

Nimm dich raus!

Für aufmerksame und selbstdenkende Menschen ist das momentane Zeitgeschehen eine echte Herausforderung. Viele verlieren sich in Frust, Trauer, Wut, Hass, Verzweiflung, Ohnmacht und Depression. Deshalb ist es äußerst wichtig, sich immer wieder raus zu nehmen. Ständige negative Emotionen zerfressen Körper, Geist und Seele. Doch nichts und niemand ist es wert, sich selbst zu zerstören. Das bedeutet nicht, die Augen vor Unrecht und Leid zu verschließen. Das bedeutet auch nicht, keine eigene Meinung zu haben oder mit dem Strom zu schwimmen. Sei kritisch, doch behalte deinen Humor. Nimm dich raus, wenn der Druck zu groß wird. Bleib bei dir! Objektiv und ruhig zu bleiben bedeutet nicht Trägheit oder Teilnahmslosigkeit. Jeder kennt das alte Sprichwort: "In der Ruhe liegt die Kraft!" Aus einer inneren Ruhe heraus sind alle Aktivitäten effektiver. Lass dich nicht ständig auf die andere Seite ziehen. Bleib bei dir! Nimm dich raus, immer und immer wieder! Halte an deinen Zielen und Visionen fest. Nähre mit deinen Emotionen nicht die negativen Schwingungen, Frequenzen und Bilder! Besinne dich, nimm dich raus! Buddha sagte immer wieder zu seinen Schülern, wenn das Leid und die Schwierigkeiten zu groß wurden, dass sie sich auf ihren Atem konzentrieren sollen, auf das Ein- und Ausatmen. Beim Beobachten des Atems kommt der unstete und rasende Geist zur Ruhe. Das gilt auch heute noch. Bei sich bleiben, in der Ruhe und trotzdem handlungsfähig sein, das ist das Motto. Selbstverantwortung bedeutet auch, sich nicht im Außen zu verlieren. Meditation ist da eine große Hilfe, tu es täglich. Damit du bei dir bleibst! Nimm dich raus!


Greybeard




13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen