Suche
  • Günter Holasek

Montagsbotschaft

Dankbarkeit.


Viel wurde darüber schon geschrieben. Hier einige Anmerkungen von mir. Mit der Dankbarkeit ist es, wie mit der Liebe, sie lässt sich nicht erzwingen. Niemand kann sie einfordern und würde jemand darauf reagieren, dann wäre sie nicht echt! Sie steigt aus unserem Herzen, empor, das die Wohnstätte der Höchsten Liebe ist. Nur dort wo Liebe ist, kann auch Dankbarkeit sein. Das Herz ist die Quelle der Liebe. Die Liebe ist der Ursprung der Dankbarkeit. Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Noch nie hat ein undankbarer Mensch ein glückliches Leben geführt. Auch in scheinbar aussichtslosen Lebenssituationen kann ein Mensch noch dankbar sein, denn diese dienen unserer Weiterentwicklung, unserem Wachstum. Also wollen wir nun aufhören zu klagen. Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Dankbarkeit. Es gibt sehr viel, für das wir dankbar sein können. Ich will hier nicht alles einzeln auflisten. Lasst euren Gedanken freien Lauf und ihr werdet sehr, sehr viele Gründe finden, um dankbar zu sein.

Wenn wir unseren Fokus auf Leid, Kummer, Sorgen, Zweifel und Ängste richten, sind sie uns gewiss. Richten wir jedoch unseren Geist auf die Dankbarkeit, dann richtet sich unser Leben neu aus. Es wird friedvoller, fröhlicher und leichter. Man kann sogar schon im Voraus dankbar sein, für alles, was man sich wünscht und herbei sehnt. So schafft man die Grundlage der Manifestation, genauso wie auch auf der negativen Seite. Also lasst uns in dieser Woche an jedem Tag Gründe finden, die uns dankbar stimmen, um unser Leben in jene Richtung zu lenken, die uns friedvoll, erfüllt und glücklich macht. Das mag uns am Anfang schwierig erscheinen und doch ist das der sichere Weg, der uns aus dem Leid, aus der Dunkelheit heraus führt.

Möge es uns gelingen.


Greybeard




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen