Suche
  • Günter Holasek

Montagsbotschaft

Montagsbotschaft: Die Seele.


Bedeutung laut Wörterbuch: 1. Die Gesamtheit dessen, was das Fühlen, Empfinden, Denken eines Menschen ausmacht. 2. Substanz-, körperloser Teil des Menschen, der nach religiösem Glauben unsterblich ist u. nach dem Tode weiterlebt.

Auf alle Aspekte der Seele einzugehen, würde den Rahmen dieser Botschaft bei weitem sprengen. Es gibt einige moderne Forscher, die der Ansicht sind, dass sogar jedes Atom beseelt ist. Selbst Albert Einstein ließ einmal verlauten, dass man die Schöpfung und das Universum ohne Gott nicht erklären könne. Ich nenne die Seele auch das "Formgebende Energiepotential". Wenn Samenzelle und Ei verschmelzen tritt die Seele ein. Sie sorgt durch ihr Informationsfeld dafür, dass sich die Gene von Mutter und Vater zu einem Körper entwickeln. Sie hat sozusagen die Oberaufsicht. Jede der Abermillionen Zellen und alle Mikroorganismen des Körpers sind beseelt, denn sonst wäre kein Leben möglich. Alles wird vom Bewusstsein der Seele durchdrungen. Das Bewusstsein ist unabhängig vom Gehirn und auch kein Nebenprodukt dessen. Die erwachte Seele ist sich ihrer selbst bewusst und weiß, dass sie für eine gewisse Zeit in diesem Körper wohnen wird. Sie sorgt dafür, dass der faszinierende Kosmos des Körpers seine Aufgaben erfüllt und man könnte sie die "Überseele" dieses Wunders nennen. Wie im Kleinen, so auch im Großen, es gibt diese Überseele, welche die Ursache der Schöpfung und allen Lebens ist. Viele nennen sie Gott und ich will heute den Ausdruck "Höchste Persönlichkeit Gottes" verwenden. In der Bhagavat Gita, eine der wichtigsten Heiligen Schriften in Indien kann man einige treffende Worte über die Seele finden: "Wenn eine Haarspitze in hundert Teile und jedes dieser Teile in weitere hundert Teile zerlegt wird, dann entspricht eines dieser Teile der Größe der spirituellen Seele. Sie kennt keine Geburt und keinen Tod, denn sie ist ungeboren, ewig, immerwährend und urerst. Sie kann weder zerteilt, verbrannt oder ertränkt werden. Von Zeit zu Zeit nimmt sie einen materiellen Körper an, welcher der Geburt und dem Tod ausgesetzt ist". In fast allen Kulturen wird der Sitz der Seele im Bereich des Herzens beschrieben. Solange wir der Überzeugung sind, dass wir eine Seele haben, sind wir uns selbst nicht bewusst. Erst wenn wir anerkennen, dass wir eine verkörperte Seele sind, ist ein weiterer Fortschritt möglich und wir übernehmen dann die volle Verantwortung für unser Leben. Der Körper ist der Spiegel der Seele. Darum, heile Dich selbst und Dein Körper wird Dir folgen.

Wer tiefer in die Wissenschaft der Seele eintauchen will, sollte sich die Bhagavat Gita (Wie sie ist) von His Divine Grace A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada beschaffen. Dort sind die Original-Sanskrit-Texte, die Wort für Wort Übersetzungen und sehr hilfreiche Erläuterungen zu finden.

Weiterhin will ich hier auf Dr. Klaus Volkamer aufmerksam machen, ein Forscher der "Feinstofflichen Welt", der durch faszinierende und empirisch nachvollziehbare Experimente die Existenz der Seele bewiesen hat. Das Motto der heutigen Botschaft: "Du bist eine unsterbliche Seele, erforsche dich selbst!"


Greybeard




4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen