Suche
  • Günter Holasek

Montagsbotschaft

Montagsbotschaft: Die Entscheidung.


Eine Entscheidung zu treffen, besser ausgedrückt zu fällen, bedeutet zwischen zwei oder mehreren Möglichkeiten wählen zu können oder zu müssen. Der Entscheidung zur Folge sollte daraus eine Handlung hervorgehen. Das Wort Entscheidung stammt aus einer Zeit, in der das Tragen eines Schwertes, völlig normal war. Das Schwert wurde nur mit einem triftigen Grund aus der Scheide gezogen (Entscheidung) und eingesetzt. Es konnte Schutz oder durch zögern den eigenen Tod bedeuten. Eine Entscheidung musste in Sekundenbruchteilen gefällt und der Situation entsprechend gehandelt werden. Zum Glück führen in der heutigen Zeit Entscheidungen meist nicht zu solchen folgenschweren Ereignissen. Doch sehr viele Menschen leiden unter ihren Entscheidungsschwierigkeiten. Entscheidungen werden häufig aufgeschoben oder gar total verweigert. Wie kann das sein, was ist der Grund? Die betroffenen Menschen zögern, wägen ab und sind sich dann trotz aller Intelligenz und Rationalität immer noch unsicher. Über Jahrhunderte hinweg wurde der Verstand geschult und die die Intuition zurück gedrängt. Den Menschen wurde eingeredet, dass sie ihren Gefühlen und ihren intuitiven Wahrnehmungen nicht trauen können. Natürlich gibt es auch Entscheidungen, die wohlüberlegt getroffen werden sollten. Doch der erste Impuls einer geschulten und befreiten Intuition ist immer der richtige. Viele Menschen sind überzeugt, ihrem sogenannten Bauchgefühl trauen zu können. Häufig jedoch ist dieses Bauchgefühl nicht die echte Intuition, sondern durch konditionierte Denkmuster und Erfahrungen verursachte negative Gefühle, die einen dann umgehend an dem ersten Impuls zweifeln lassen und die Entscheidung in Frage stellen. Unsere wichtige Aufgabe ist es also, ins Vertrauen zu gehen. Selbstvertrauen hat seinen Ursprung in "sich selbst vertrauen", den ersten eigenen Impulsen, die hochsteigen. Dazu gehört selbstverständlich auch die vollständige Verantwortung für das eigene Denken und Handeln zu übernehmen. Das Leben bietet uns genügend Gelegenheiten, das Selbstvertrauen und die Intuition zu schulen, ohne folgenschwere Ergebnisse befürchten zu müssen. Es ist die Chance, bei späteren schwierigen Entscheidungen die richtige Wahl treffen zu können. Am Anfang werden einem bestimmt manche Fehler unterlaufen, doch so ist das eben beim Lernen. Nach und nach wird das Vertrauen in die eigenen Entscheidungen wachsen. Jede als richtig erkannte Entscheidung sollte sofort mit tiefer Dankbarkeit gewürdigt werden. Die Würdigung und die achtsame Wahrnehmung der Intuition tragen maßgeblich zu ihrer Weiterentwicklung bei. Eine gut entwickelte Intuition ist ein überragendes und wirkungsvolles Element des Selbstschutzes! Also los, viel Spaß beim Üben.


Greybeard





4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen