Suche
  • Günter Holasek

Montagsbotschaft

Montagsbotschaft: Freiheit


Bedeutung: 1. Zustand, in dem jemand frei von bestimmten persönlichen oder gesellschaftlichen, als Zwang oder Last empfundenen Bindungen oder Verpflichtungen, unabhängig ist und sich in seinen Entscheidungen nicht eingeschränkt fühlt. 2. Möglichkeit, sich frei und ungehindert zu bewegen.


Es ist mir bewusst, dass sich die Vielseitigkeit der Bedeutung von Freiheit nicht mit oder in einer kurzen Botschaft erläutern lässt. Wahrscheinlich würde auch ein Buch mit mehreren hundert Seiten diesem Anspruch nicht genügen. Beginnen will ich heute mit den Kriegen, die zu allen Zeiten, bis heute, auf der Erde stattfanden und immer noch stattfinden. Den Menschen wurde schon immer eingeredet, dass sie für ihre Freiheit oder für die Freiheit anderer kämpfen. Doch das ist ein Trugschluss. Alle Kriege dienen nur den Interessen der Machteliten, deren Blut bis auf wenige Ausnahmen, nie vergossen wurde. Immer wurden die unbedarften Menschen mit Not, Leid und Elend überzogen. Ströme von Blut wurden auf den Schlachtfeldern von der Erde aufgesogen und Abermillionen Menschen opferten sinnlos ihr Leben für die Machtinteressen anderer. Bis heute hat die Menschheit nichts dazu gelernt. Die Gründe hierfür sind unsere manipulierten Konditionierungen, die uns immer wieder auf eine bestimmte Art und Weise denken und handeln lassen. Dieses perfide und manipulative Machtspiel der Eliten zu durchschauen, ist eben oft genau aufgrund dieser Konditionierungen schlichtweg unmöglich. Die "Äußere Freiheit" beginnt mit der "Inneren Freiheit"! Das bedeutet, dass wir wieder einmal mehr bei uns selbst beginnen dürfen. Und auch hier ist der erste Schritt die vollständige Übernahme der Verantwortung für das eigene Leben. Wichtige Fragen sollten gestellt werden: "Welchen Interessen diene ich? Welchen Menschen und Institutionen vertraue ich? Habe ich alle, mir zur Verfügung stehende Fakten auch selbst überprüft? Bin ich bei meinen Entscheidungen frei von Wut, Hass, Neid, Gier, von Ängsten und Zweifeln? Bin ich im "Reinen" mit mir selbst? Liebe und akzeptiere ich mich wirklich, so wie ich bin? Bin ich bereit für eine ständig fortschreitende Weiterentwicklung meiner Persönlichkeit? Wie kann ich der Schöpfung dienen, ohne Leid und Not zu verursachen?" Sich diese Fragen einmal selbst zu stellen und zu beantworten, schafft die Grundlage der "Inneren Freiheit". Die meisten Menschen befinden sich in einem Krieg mit sich selbst. Oft werden diese inneren Kämpfe ohne Aussöhnung, bis zum bitteren Ende auf dem Totenbett weiter geführt. Fast jeder Mensch kennt diese Aussage und weiß um deren Bedeutung: "So wie im Inneren, so wird es auch im Außen sein!" Die Prinzipien von Resonanz und Anziehung wirken immer und das auf allen Ebenen, in allen Bereichen, in allen Strukturen und in allen Frequenzen. Der Beginn eines "Neuen Lebens" im "Alten Leben" sind die Vergebung und die Selbstvergebung. Die unerschrockene Selbsterkenntnis mit der darauf folgenden Aussöhnung mit sich selbst, ermöglicht die ersten Schritte in ein freies, unabhängiges und selbstbestimmtes Leben. An dieser Stelle angelangt, neige ich zu der Aussage, dass es einfach ist, man muss es nur tun. Ein altes Chinesisches Sprichwort sagt: "Es zu verstehen, ist nicht schwer, nur es zu tun!" Dieser persönliche Neubeginn erlaubt keinen Aufschub auf morgen oder übermorgen, sondern sollte noch in diesem Augenblick geschehen!


Greybeard




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen