Suche
  • Günter Holasek

Montagsbotschaft

Montagsbotschaft: Die Stille.


Bedeutung: Durch kein lärmendes, unangenehmes Geräusch gestörter, wohltuender Zustand.

Gibt es die absolute Stille? Was bedeutet für die meisten Menschen das Wort Stille?

Viele ziehen sich in die Natur zurück, um eine Stille zu genießen, die jedoch keine absolute ist. Doch ist dort der Lärm der Menschen und von ihrer Arbeit verklungen. Angenehm wird der Gesang der Vögel empfunden, das Summen der Bienen, das Rauschen des Windes in den Bäumen, das sanfte Trommeln der Regentropfen auf den Blättern und das wogende Meeresrauschen. Also ist Stille eine subjektive Wahrnehmung eines jeden einzelnen Menschen. Doch tritt bei allen Arten der Wahrnehmung von Stille eine wohltuende Ruhe aus ihr hervor. Der Mensch kommt zur Ruhe und Körper, Geist und Seele laben sich am Klang der Schöpfung. Aber wie sieht es mit unserer Inneren Stille aus? Kommen wir dort zur Ruhe? Oder vergällen uns lärmende Gedanken unsere innere Ruhe? Versuchen wir verzweifelt die Gedankenflut zu stoppen? Erzwingen wir für kurze Zeit eine Scheinruhe? Versuchen wir unangenehme Gedanken zu verjagen, zu verdrängen oder gar zu bekämpfen? Mit diesen Methoden werden wir scheitern und nicht in die Innere Stille finden. Was ist der Ausweg aus diesem lärmenden Gedankenkarussell?

Es ist wichtig zu erkennen, dass der Gedankenlärm durch Denkmuster entstanden ist, die wir unbewusst verankert haben. Also beginnt die Innere Ruhe nicht mit dem Kampf gegen die Gedankenflut, sondern mit loslassen und beobachten. Am Anfang mag es unvorstellbar erscheinen, diese Innere Stille zu erreichen. Ein wichtiger Schritt zur Ruhe ist die Meditation. Einfach mit geschlossenen Augen bequem sitzen und die Gedanken beobachten, sie nicht bewerten oder bekämpfen, sondern sie vorüber ziehen lassen. Sie werden dann nach einiger Zeit wie von selbst zum Erliegen kommen. Ruhe kehrt langsam ein. Die Konzentration auf die eigene Atmung beschleunigt diesen Prozess. Bei täglicher Übung dauert es etwa 4 - 6 Wochen, bis sich diese positive Wirkung im Leben bemerkbar macht. Dann wird es möglich, innerhalb kürzester Zeit in die Stille zu gehen, zur Ruhe zu kommen, loszulassen und bei Bedarf die eigenen Ziele und Visionen zu fokussieren. Alles wird dann einfacher für uns. Viele kennen das alte Sprichwort: "In der Ruhe liegt die Kraft!"

Genauso ist es. Aus einer tiefen inneren Ruhe heraus, lassen sich alle Lebensziele leichter erreichen. Ein tiefer, erholsamer Schlaf und eine große Regenerationskraft sind die Folge. Körper, Geist und Seele sind auf dem Weg in eine echte Harmonie. Inspiration und Leichtigkeit steigen aus der Stille empor und lassen uns wieder mit Freude am Spiel der Schöpfung teilhaben.

Gesegnet ist der Mensch, der zur Ruhe gekommen ist und eintauchen kann, in die erquickende Innere Stille!


Greybeard




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Montagsbotschaft

Montagsbotschaft