Suche
  • Günter Holasek

Montagsbotschaft

Montagsbotschaft: Der Stein des Anstoßes


Die Redewendung "Stein des Anstoßes" bezeichnet ein Objekt oder ein Thema, das im übertragenen Sinne das Zentrum, den Auslöser eines Streites oder eines Ärgernisses verschiedener Parteien darstellt. Sie hat ihren Ursprung im Alten Testament der Bibel, wo es nach der Luther-Bibel-Übersetzung heißt: "Er wird ein Fallstrick sein und ein Stein des Anstoßes und ein Fels des Ärgernisses für die beiden Häuser Israel, ein Fallstrick und eine Schlinge für die Bürger Jerusalems" (Jesaja 8, 14). Schon zu allen Zeiten werden jene Menschen im übertragenen Sinne zum Stein des Anstoßes, die sich nicht der Norm entsprechend verhalten. Es sind Menschen, die das etablierte System hinterfragen und sich kritisch mit den angeblich wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und mit dem sogenannten Medizinischen Fortschritt auseinander setzen. Solche aufrichtigen Wahrheitssucher sind den Eliten ein "Dorn im Auge" und werden von ihnen und den "Mainstream" genannten, manipulativen Meinungsmachern auf das Äußerste bekämpft. Somit ist es auch in der heutigen Zeit sehr leicht zum Stein des Anstoßes zu werden, wenn man es wagt die Dinge, die gerade in der Welt geschehen zu hinterfragen. Hinterfragen bedeutet zu prüfen, zu erforschen, zu recherchieren und die Verantwortung für das eigene Denken und Handeln zu übernehmen. Von einem Teil der Menschheit werden diese Freidenker für ihr Verhalten bewundert und gewürdigt. Doch die Mehrheit steht ihnen mit Ablehnung und oft mit unverhohlener Abscheu gegenüber. Diese sind die ewig angepassten, abhängigen und manipulierten Sklaven der Eliten. Sie wissen es nicht oder verdrängen in dumpfer Hilflosigkeit die herausfordernden Erkenntnisse, da sonst ihr heiles Weltbild in eine heftige Schieflage geraten würde, ja ihnen die Sinnhaftigkeit ihres Lebens abhanden käme. Ohne einen Auftrag der Eliten bekämpfen sie in ihrer wütenden Blindheit die Störenfriede ihres Weltbildes. Sie sind die willfährigen Richter einer entarteten Obrigkeit. Diese Art von Menschen gibt und gab es schon immer. Es sind beklagenswerte und fehlgeleitete Individuen, die sich häufig ihrem Verhalten nicht bewusst sind, wie ebenso den faszinierenden Möglichkeiten der Weiterentwicklung zu einem unabhängigen und freien Leben. Deshalb mein Aufruf: "Werdet zum Stein des Anstoßes!" Hinterfragt, prüft und recherchiert selbst zu eurem eigenen Wohle und dem eurer Mitgeschöpfe. Werdet zu aufrichtigen Wahrheitssuchern mit Mitgefühl und Empathie, jedoch nicht mit Verachtung, denn die anderen wissen meist nicht was sie tun. Seit beständig und zäh. Haltet durch, auch wenn es oft nicht einfach ist. Die Welt, ja die ganze Menschheit braucht solche Vor- und Leitbilder, wenn wir unsere Lebenssituation, die unserer Mitmenschen und die der nachfolgenden Generationen verbessern wollen. Seit streitbar und doch auch kompromissbereit. Jeder noch so kleine Schritt bringt uns der Freiheit und einem Leben in achtsamer Harmonie näher. Nutzt das Potenzial eurer Lebenszeit zu eurem eigenen Wohle und dem der Menschheit. Würdigt durch euer Sein und Tun das Wunder der Schöpfung.

So sei es.


Greybeard




1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen