Suche
  • Günter Holasek

Montagsbotschaft

Schmerzen.


Schmerzen bedeuten für die meisten Menschen oft unerträgliche Qual, Leid und Pein. Heute geht es nicht um Schmerzen, die durch Verletzungen, Operation oder Drogenmissbrauch hervorgerufen werden. Es geht um scheinbar grundlos auftretende körperliche Schmerzen und sogenannte seelische Schmerzen. Durch unsere Konditionierungen lehnen wir im allgemeinen Schmerzen jeglicher Art ab, weisen sie zurück und bekämpfen sie auf das Äußerste. Oft scheinen Medikamente der Ausweg zu sein. Doch jeder Schmerz ist ein Warnsignal und hat eine Ursache, die es anzuschauen gilt. Es sei angemerkt, dass wenn wir den Schmerz bekämpfen, einen Teil unseres Selbst, also uns selbst bekämpfen. Das kann niemals zum Erfolg führen. Schmerz einfach auszuhalten ist keine Tugend, sondern nur Unwissenheit. Um sich nicht im Selbstzerstörungsmodus zugrunde zu richten, ist es wichtig, den Schmerz anzunehmen und zu erforschen, seine Signale zu würdigen und wertzuschätzen, ja sogar dankbar für diese wichtigen Signale zu sein. Das gilt für seelische und körperliche Schmerzen. Wobei es mir wichtig erscheint zu ergänzen, dass jedem körperlichen Schmerz ein seelischer voraus eilt. Situationen, die uns im Leben zeitweise überfordern, für die wir keine Strategie oder Lösung haben, führen zu seelischen Verwerfungen, die sich im Körper widerspiegeln. Der Körper ist der Spiegel der Seele. Es ist mir hierbei wichtig anzumerken, dass die Ursache eines jeden Schmerzes ergründet werden kann und es Lösungsansätze gibt, natürlich auch bei chronischen Schmerzen. Doch das würde den Rahmen dieser Botschaft sprengen. Sie soll dazu dienen, unsere Aufmerksamkeit dem Schmerz zu widmen, ohne Wut, Hass, Frust und Verzweiflung. Der Schmerz ist der Ratgeber der Seele und durch das Studium desselben gelangt der Mensch zur seelischen Reifung. Die darauf folgende Erkenntnis führt dazu, dass der Mensch seine schädigenden Konditionierungen hinterfragt, versteht und die richtigen Schlüsse daraus zieht. Das bedeutet in der Folge eine Änderung der Gedanken, der Worte und der Handlungen. Bleibt mir nur noch zu sagen: "Heile Deine Seele und Dein Körper wird ihr folgen." Das gilt für alle Menschen und so natürlich auch für mich. Lasst uns danach streben, durch Selbsterkenntnis ein schmerzfreies Leben zu erlangen.

Greybeard




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen